Sie sind hier: Hallenboden » Hallenboden-Lebensmittelindustrie-System-Fortecrete

Extrem widerstandsfähige antibakterielle Polyurethan Zement-Fußböden für chemische Industriebetriebe und die Lebensmittel-Industrie mit System Fortecrete

Systemcharakteristik System Fortecrete

Polyurethan-Zementböden sind finale Fußbodenbehandlungen, gebildet durch Mehrkomponenten-Polyurethan-Zementestrich mit antibakterieller Komponente.

Diese Behandlung ist möglich auf älteren oder auf neuen Betonunterlagen, bei denen eine etxtreme Widerstandsfähigkeit gegen Wärmeschocks, Chemikalien, Belastungen und Betriebseinflüssen gefordert wird, aufzutragen. 

 

Geeignete Betriebe mit System FORTECRETE

- Chemische Betriebe  - Lebensmittelindustrie  Gesundheitswesen  - Schwerindustrie  - Produktionshallen  - Hochregallager  - Lagerhallen  - Arsenale  - Handwerksbetriebe  - Bäckereien  - Schlachthöfe und Schlachtereien  - Obst- und Gemüsehandel und Großhandel  - Molkereien und Käseproduktionen  - Parkplätze und Parkhäuser und Tiefgaragen

 

Vorteile des System Fortecrete

- Widerstandsfähig gegen Wärmeschocks

- Hohe chemische Widerstandsfähigkeit gegen ein breites Spektrum an Stoffen

- Toleranz gegen Feute des Untergrundes

- Hohe Betriebsbelastungen möglich

- Rutschfestigkeit des Fußbodens

- Farbige Ausführung möglich

 

Ungeeignete Betriebe

Betriebe mit geminderten Untergründen

 

Nachteile des System Fortecrete

- Höherer Preis

- Guter Untergrund und fachmännischer Auftrag notwendig

- Maximale Aufmerksamkeit bei Details (Kanäle, Schrägen, Deckenkehlen) notwendig

 

 


Systemparameter zum System FORTECRETE

- Schichtdicke 4 - 12 mm

- Begehbarkeit nach 2 - 4 Stunden

- Volle Belastung nach 24 Stunden

- Druckfestigkeit 60 MPa

- Abrieb laut BCA 0,010 mm

Temperaturbeständigkeit -40°C bis +130°C

 

Arbeitsschritte beim System Fortecrete

- Fräsen, Schrotstrahlen bei losen Unterlagen

- Überdeckung von Ölflecken mit MMA Harz mit Sand

- Vergießen der Schlaglöcher und Risse mit Fortegout 1210, 1220

Tränken mit Grundanstrich Fortecrete 1720 mit Reibeisen oder 1730 mit Rolle

- Zur Erhöhung der Rutschfestigkeit kann wählbar mit sand überstreut und mit Anstrich Fortecrete 1780 überstrichen werden

 

Zusammensetzung des System Fortecrete

- Fortegrout 1210, 1220 (Vergießen der Schlaglöcher und Risse

- Fortecrete 1710 (Grundanstrich unter Mörtel und Estrich)

- Fortecrete 1711 (Grundanstrich unter Deckenkehlen)

- Fortecrete 1715 (Profiliermörtel für Deckenkehlen)

- Fortecrete 1720 (Mörtel für höchste Belastungen)

- Fortecrete 1730 (Selbstausgleichender Estrich)

- Fortecrete 1780 (Decklack)

 

Innovationen gegenüber dem Wettbewerb

Die Toleranz gegen Feuchte, die alle Bestandteile des Systems garantieren, ermöglichen eine schnellere Aufbringung nach der Verlegung der Betonplatte und verringert auch das Risiko von Defekten bei unzureichender alter Isolierung

 



weiter zur NOMEA DEDNS Applikation

zur Kontaktseite

zurück zur Startseite

Search Engine  
Besucherzähler kostenlos